Visiere

Ein Visier hat zunächst eigentlich nur die Aufgabe, ein besonders exaktes Zielen zu ermöglichen. Genaugenommen könnte dies schon ein Nagel im Bogen leisten, doch moderne Visiere sollten weit mehr bieten.

Idealerweise sind sie mittels Schnell- und Feinverstellung leicht und stufenlos in Höhe und Seite justierbar und lassen sich parallel zur Sehne ausrichten. Dabei sollten sie nicht klappern, sich nicht aufschwingen, keine sich losvibrierenden Schrauben besitzen, einen relativ weiten Auslege- und Höhenverstell- bereich abdecken und bei alledem noch leicht sein. Betrachtet man dieses Anforderungsprofil, beantwortet sich die Frage, warum gute Visiere teilweise deutlich über 100,- Euro kosten müssen, eigentlich von selbst. Wer billiger kauft, kauft meist
zweimal oder hört genervt mit dem Visierschießen wieder auf.

Bei Compoundvisieren kommt es zusätzlich auf eine äußerst robuste und stabile Gesamtausführung sowie eine präzise dreidimensionale Ausrichtbarkeit der Scopeachse an. Durch eine Vielzahl an Korntunnelachsen und Scopesystemen kann jeder Schütze die ideale Lösung für seine individuellen Zielvorlieben finden.

Unsere wichtigsten Marken für den Visierbereich sind: SHIBUYA, SURELOC, AGF, OK, VIPER, BOOSTER, CARTEL, COPPER JOHN und SPIGARELLI.