Langbogen

Denkt man an Langbogen, kommen einem fast automatisch Robin Hood oder große historische Schlachten in den Sinn, in denen ganze Hundertschaften von Langbogenschützen den Himmel über dem Gegner mit ihren Pfeilen verdunkelten.

Ein Langbogen ist zunächst einmal dadurch definiert, dass die an den Tips eingehängte Sehne den Bogen nur an diesen beiden Stellen berühren darf und die Wurfarme in der Regel keine recurveartigen Krümmungen aufweisen. Am bekanntesten dürfte der Englische Langbogen sein, der im Original meist aus Eibe, Esche oder Ulme hergestellt wurde und in der Regel Tips aus Horn besaß. Die damaligen Sehnen wurden oft aus verzwirbelten Pflanzenfasern hergestellt. Auch heute noch werden solche Bogen nach Originalvorgaben gebaut. Allerdings sind reine Holzbogen recht bruchanfällig, sie müssen vor jedem Schießen erst „warmgezogen“ werden und dürfen dann auch nicht lange ausgezogen gehalten werden, sonst verlieren sie schnell an Wurfleistung oder brechen.

Aus diesen Gründen werden die meisten heute erhältlichen Langbogen in Laminatbauweise gefertigt, mit dünnen Auflagen aus klarem, braunen oder schwarzen Fiberglas, einige enthalten auch Lagen aus Carbongewebe. Diese Bauweise ermöglicht es, die Bogen sofort voll spannen zu können und auch beliebig lange im Endauszug zu halten, ohne dass ein Bruch zu befürchten ist. Genaugenommen handelt es sich bei diesen Bogen eher um Flachbogen, die aber dennoch zu den Langbogen gezählt werden dürfen.

Viele der moderneren Langbogen sind im Griffbereich nicht mehr überall rundlich gestaltet, sondern haben eine eingearbeitete Pfeilauflage. Dies hat den Vorteil, dass die Abschussposition des Pfeils immer exakt gleich bleibt, der Pfeil sich nicht ganz so weit um den Bogen herumbiegen muss und man keinen Lederschutz mehr für die Bogenhand braucht, um Schnittverletzungen durch den Pfeilschaft oder dessen Befiederung zu vermeiden. Der Nachteil ist allerdings, dass nun Rechts- und Linkshänder unterschiedliche Bogen benötigen. Aber selbst hier gibt es mit dem beidseitig schießbaren Twinbow seit längerem eine Lösung.

Bei Bogensport Rhein-Main finden Sie immer eine große Auswahl an Langbogen in unterschiedlichen Längen und Zugstärken, die Sie natürlich auf unserer Schießbahn auch testen dürfen, um den für Sie idealen Bogen zu finden.

Unsere wichtigsten Marken in diesem Bereich sind: FALCO, SAMICK, BEARPAW, INTERNATURE, REXBOW, FRED BEAR, TUSCANY, VIKING BOW und RAGIM.